Das Fahrwerk-Team.

Konstruiert für die Ewigkeit.

In der Entwicklung des Fahrwerks und Chassis vertrauen wir seit Einführung der G-Klasse auf das Nonplusultra im Geländewagenbau: Einen stabilen Leiterrahmen mit exakt geführter schraubengefederter Achskonstruktion. Diese Komponenten werden von uns aufgrund der Variantenvielfalt des Geländewagens und deren unterschiedlichen Gewichtsklassen, in mehreren Ausführungen realisiert. 

Um Robustheit und dauerhafte Widerstandsfähigkeit sicherzustellen, stellen wir hohe Anforderungen an das Material und veranlassen langlebige Korrosionsschutzmaßnahmen. Im Lastenheft der G-Klasse stehen aber traditionell nicht nur Solidität und die Überlegenheit im Gelände, sondern auch die Qualitäten auf asphaltierten Straßen. Am Grundkonzept des Fahrwerkes, das an jedem Rad auf zwei massiven Längs- und einem Querlenker basiert und durch Schraubenfedern mit außen liegenden Stoßdämpfern gefedert wird, halten wir ebenfalls seit 1979 fest. Kontinuierlich verfeinern und modernisieren wir jedoch die Abstimmung der Fahrwerkskomponenten und führen aktuellste Technologien ein. Die optimierten Fahrwerkseigenschaften ermöglichen es uns heutzutage Motoren in der G-Klasse zu verbauen, die über eine Leistung von 463 kW (630 PS) verfügen. Bemerkenswert ist dabei, dass die schwächste Motorenvariante bei Produktionsbeginn 1979 nur 53 kW (72 PS) leistete. 

Über die ausgefeilte Fahrwerksabstimmung der G-Klasse erreicht der Geländewagen für das Grundkonzept eines Geländewagens mit einer derartigen Achskonstruktion ein erstaunlich hohes Maß an Komfort und Souveränität auf der Straße. Die Fahrdynamik und aktive Sicherheit in extremen Situationen wurde darüber hinaus durch die Integration und spezielle Abstimmung des Bremsassistenten (BAS) sowie des Elektronischen Stabilitäts-Programms (ESP®) auf ein in diesem Fahrzeugsegment vorher nicht vorstellbares Niveau gehoben. Die Verbindung dieser Assistenzsysteme mit permanentem Allradantrieb und sperrbaren Differenzialen entlang des Antriebsstranges war eine weltweit einmalige Innovation und beweist die technologische Modernität unseres Klassikers. Die G-Klasse demonstriert, dass der schwierige Spagat zwischen guten Fahreigenschaften auf der Straße und Überlegenheit im Gelände nahezu kompromisslos zu meistern ist.