Das Elektronik-Team.

Integrierte Vernetzung neuester Technologiekomponenten.

Abgerundet werden unsere Fachentwicklungsbereiche durch das interne Know-how im Gebiet der Elektrik/Elektronik. Mit Hilfe der Elektrik/Elektronik, die alle Fahrzeug-Baugruppen vernetzt, wird die technologische Modernität unseres klassischen Geländewagens untermauert. Die Elektrik/Elektronik ist, neben dem Fahrwerk, maßgeblich für den Komfort und die Sicherheit verantwortlich. Sie umfasst komfort- und sicherheitssteigernde und bedienungsfreundlichere Systeme wie zum Beispiel eine Klimaautomatik, elektrische Fensterheber und Sitzverstellungen, die Einpark- und Telematikassistenzsysteme für unbekanntes Gelände oder eine optionale Rückfahrkamera. 

Von viel größerer Bedeutung sind jedoch die durch die Elektronik ermöglichten Sicherheitstechnologien, wie beispielsweise die Airbags. Die Fahrzeugelektronik erhöht aber nicht nur die passive Sicherheit, sondern über Assistenzprogramme – wie ABS, BAS, ESP®, 4ETS oder die optionale Reifendruckkontrolle, Blind Spot Monitoring und DISTRONIK plus – auch die aktive Sicherheit. Da das ESP® – in seiner Funktion kritischen Fahrzuständen entgegenzuwirken – nicht nur die Bremsen aktiviert, sondern sogar das Motordrehmoment drosselt, wird deutlich, dass die Elektronik auch im Antriebsstrang wichtige Unterstützungsfunktionen übernimmt. 

Jegliche Komponenten des Antriebsstranges werden elektrisch reguliert. Somit können die folgenden Komponenten lediglich über Tastendruck bedient werden: Vom Elektronischen Traktions-System (4ETS), das sich bei Aktivierung der Differenzialsperren automatisch ausschaltet, über das elektro-hydraulisch sperrbare und untersetzbare Verteilergetriebe, bis zu den elektro-pneumatischen Achsdifferenzialsperren. Die Elektronik ist aus modernen Fahrzeugen einfach nicht wegzudenken.